RUFEN SIE UNS AN
+49 (40) 389 07 000
Kontaktieren Sie uns
info@fanus.eu
Latest News:
****NEW OFFICES!!! - OUR NGO HAS A NEW ORIENTATION - AS FROM JANUARY 2020 WE WILL BE STARTING WITH OUR DEVELOPMENT PROJECTS IN KENYA *****
Startseite > Sachspenden
Sachspenden
Beinahe täglich werden uns Sachspenden in Form von Kleidung, Möbeln, Spielzeug oder Hausrat für die von uns begleiteten Flüchtlinge angeboten. Wir freuen uns sehr über diese Hilfsbereitschaft der Hamburger Bevölkerung. Leider stehen uns die erforderlichen Räumlichkeiten und Personal zur Zeit nicht zur Verfügung.
SPENDEN FÜR FLÜCHTLINGE
Grundsätzlich sind Geld- und auch Sachspenden steuerlich abzugsfähig. Die beeindruckende Spendenbereitschaft für die vielen Flüchtlinge, die aktuell nach Deutschland kommen, unterstützt auch das Bundesfinanzministerium.
Es weist in einem Schreiben vom 22. September 2015 alle Finanzämter an, eine großzügige Spendenpraxis zu akzeptieren. Für Flüchtlings-Hilfsmaßnahmen zwischen dem 1. August 2015 und dem 31. Dezember 2016 gelten folgende Ausnahmeregelungen:
  • Der vereinfachte Spendennachweis gilt auch für Beträge von mehr als 200 Euro.
  • Alle gemeinnützigen Organisationen dürfen Spenden sammeln und es gelten für sie Nachweis-Erleichterungen.
  • Auch nicht gemeinnützige Organisationen können auf Treuhandkonten Spenden sammeln. Werden die gesammelten Gelder an eine gemeinnützige Organisation für Flüchtlingshilfe weitergeleitet, dann sind sie steuerlich als Sonderausgaben abziehbar. Das gilt etwa für mehrere Vereine, die sich zusammengetan haben, um im Rahmen einer Spendenaktion Geld für Flüchtlinge auf einem einheitlichen Konto
    zu sammeln.
  • Arbeitnehmer können einen Teil ihres Lohnes / Gehaltes spenden. Wenn der Arbeitgeber diesen vom Bruttogehalt einbehält und direkt an eine gemeinnützige Einrichtung zugunsten der Flüchtlingshilfe überweist, muss darauf weder Lohnsteuer noch Sozialversicherung entrichtet werden.
  • Schenkungen zu ausschließlich mildtätigen Zwecken sind wie bisher schon Schenkungssteuer-frei (§ 13 Absatz 1 Nummer 17 Erbschaftsteuergesetz).
Für Mehr hierzu siehe Link